Wildobst passt ökologisch nahtlos in unsere Gärten

Was ist heimisches Wildobst?

Früchte der FelsenbirneAls Wildobst bezeichnet man die wenig züchterisch bearbeitete fruchttragende Bäume und Sträucher. Die Wildobstsorten können typischen Krankheiten und Schädlingen, ohne Eingreifen des Gärtners, widerstehen. Wildobst hat sich über einen langen Zeitraum der Natur anpassen können und ist daher an die Böden und das Klima gewöhnt. Auch in unseren Breitengraden gibt es viele heimische Arten und Sorten, die auch den wild lebenden Tieren Nahrung spenden. Außerdem verleiht das Wildobst unseren Gärten eine wunderbare Natürlichkeit.
Viele dieser Pflanzen kennen wir, wissen aber nicht, dass ihre Früchte essbar sind. Ein Beispiel dafür ist die Felsenbirne (Foto), die häufig in unseren Gärten zu finden ist. Meist dient sie dort, mit ihren schönen Blüten im Frühling, nur als Ziergehölz. Am Ende des Jahres bekommt ihr Laub außerdem noch eine wunderschöne Herbstfärbung. Continue reading