Lassen Sie Treppen zu einem Teil Ihrer Gartengestaltung werden

kleiner Garten mit TreppeDie meisten Gärten brauchen Treppen, um Höhenunterschiede am Eingang oder im Bodenprofil zu überwinden. Wenn Sie Treppen in Ihrem Garten anlegen wollen, orientieren Sie sich beim Entwurf und der Materialwahl an Ihrer Gartenanlage.
In hügeliger Naturlandschaft wirken gerade Treppen oft zu formell und steif. Eine „jazzige“ Treppe aus Gussbeton wäre z. B. eine Alternative, vielleicht in Kombination mit Kies. Auch mit dem Bau einer sogenannten Eselstreppe kann man ein Naturgrundstück gestalten. Mit ihren langen, geneigten Stufen passt sie gut zu ausgedehnten Hängen. Auch extrabreite Treppen sind ein Hingucker. Sie können nicht nur sehr elegant wirken– eine breite Treppe zur Terrasse ist vielleicht sogar auch ein willkommener Sitzplatz. Wir empfehlen für breite Paradetreppen Granit.
Besonders schön wirken Treppen, wenn sich das Material in Mauerstufen und dem Haussockel wiederholt. So wird die Treppe als Kunstwerk in Stein zum zentralen Teil des Gartens.
Beachten Sie: Trittstufen im Außenbereich dürfen nicht unter 30 cm tief sein.

Continue reading