Wildobst passt ökologisch nahtlos in unsere Gärten

Was ist heimisches Wildobst?

Früchte der FelsenbirneAls Wildobst bezeichnet man die wenig züchterisch bearbeitete fruchttragende Bäume und Sträucher. Die Wildobstsorten können typischen Krankheiten und Schädlingen, ohne Eingreifen des Gärtners, widerstehen. Wildobst hat sich über einen langen Zeitraum der Natur anpassen können und ist daher an die Böden und das Klima gewöhnt. Auch in unseren Breitengraden gibt es viele heimische Arten und Sorten, die auch den wild lebenden Tieren Nahrung spenden. Außerdem verleiht das Wildobst unseren Gärten eine wunderbare Natürlichkeit.
Viele dieser Pflanzen kennen wir, wissen aber nicht, dass ihre Früchte essbar sind. Ein Beispiel dafür ist die Felsenbirne (Foto), die häufig in unseren Gärten zu finden ist. Meist dient sie dort, mit ihren schönen Blüten im Frühling, nur als Ziergehölz. Am Ende des Jahres bekommt ihr Laub außerdem noch eine wunderschöne Herbstfärbung. Continue reading

Obstbäume bieten mehr als nur leckere Früchte

Äpfel pflückenObstbäume sind eine besonders beliebte Laubbaumvariante. Während Laubbäume durch Formen und Farben beeindrucken, haben Obstbäume auch noch köstliche Früchte zu bieten. Frisch geerntetes Obst aus dem eigenen Garten schmeckt ja bekanntlich auch besonders gut. Außerdem hat man die Gewissheit, dass die Früchte nicht mit Pestiziden behandelt wurden.
Die Auswahl ist riesig, so dass jeder schnell seinen Lieblingsbaum findet. Nicht nur die Fruchtvielfalt ist sehr groß, sondern auch die Wuchsformen. Es gibt sowohl Pflanzen für ganz große Gärten als auch für den kleinen Vorgarten.
Bei der Auswahl der Sorte sollte man aber den geeigneten Standort für den Baum bereits berücksichtigen. Continue reading

Wann und warum sollte man seinen Obstbaum zurückschneiden?

ApfelernteAnders als beim „normalen Gartenbaum“ dient der Obstbaumschnitt nicht primär der Optik. Er unterstützt vor allem die Vitalerhaltung des Obstbaumes. Nur wer konsquent zur Astschere greift und seine Obstbäume regelmäßig zurückschneidet, schafft die Grundlage für ein gesundes Wachstum. Üppige Blütenbildung und eine reiche Ernte sind dann der Lohn dafür. Hier ein Tipps zur Obstbaumpflege.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um den Obstbaum zu schneiden?

Die beste Zeit für den Obstbaumschnitt ist der Winter. Von November bis März ist die Ruhezeit des Baumes. Deshalb sollten Sie dann Ihren Obstbaum zurückschneiden und auslichten. Ein späterer Schnitt würde das Wachstum des Obstbaumes verzögern. Das würde dann zu einer geringeren Ernte führen.
Beachten Sie aber, dass der Baumschnitt nur in frostfreien Phasen (mehrere milde Tage nacheinander) durchgeführt werden sollte, um den Baum nicht zusätzlich zu schwächen. Continue reading

Tipps für den Baumschnitt. So schneiden Sie Ihre Bäume richtig.

BaumschnittDie Winterzeit ist in der Regel die Ruhezeit für den Baum und damit die richtige Zeit für die Baumpflege. Jetzt kann der Baumschnitt erfolgen ohne dem Baum zu schaden. Vorausgesetzt ist natürlich, Sie machen es richtig. Damit Ihre Gartenbäume den optimalen Schnitt erhalten, hier ein paar Tipps.

Zunächst sollten Sie alle Äste entfernen, die dem Baum schaden. Das sind z. B. abgestorbenes Totholz und steil nach oben wachsende Wassertriebe (Schosse). Schauen Sie auch nach von Krankheiten oder Schädlingen befallene Äste, besonders bei Obstbäumen aber auch nach „blühfaul“ gewordenen Trieben. Entfernen Sie auch die nach innen wachsende Äste, denn sie behindern die Luftzirkulation im Baum. Dadurch werden Pilzerkrankungen begünstigt. Continue reading