Tipps für Zaungabionen als Sichtschutz und Ihre Terrassenbegrünung

gambione mit wasserfallNeben Mauern, Hecken und Flechtzäunen, gibt es eine weitere Möglichkeit, um sich vor neugierigen Blicken von außen zu schützen. Es sind Zaungabionen die mit einer Füllung aus Basalsteinen, Glasnuggets, Granit oder Ziegelsteinen auch Lärm fernhalten. Es gibt sie in vielen Variationen und Größen. So kann jeder für seinen Garten eine individuelle Lösung finden.
Lesen Sie zum Thema Zaungabionen auch unseren speziellen Blogbeitrag. Continue reading

Gabione, eine kreative Möglichkeiten für die Gartengestaltung

Eine Gabione ist ein mit Steinen gefüllter Drahtkorb. Das Wort stammt aus dem IGabionetalienischen und bedeutet so viel wie „großer Käfig“. Sie werden hierzulande auch als Steinkorb, Schüttkorb, Mauersteinkorb oder Drahtschotterkasten bezeichnet.

Herstellung und Einsatz der Gabione

Selbst beim Militär werden Gabione als sogenannte Schanzkörbe genutzt. Sie wurden bereits im Mittelalter zur Befestigung eingesetzt. Damals wurden sie allerdings noch aus Weide geflochten.
Die Füllung der Gabione besteht in der Regel aus Steinen. Es ist aber durchaus auch üblich Sand oder Erde zur Füllung mit zu verwendet.
Bei Gabionen ohne besondere optische Ansprüche wird das Füllmaterial einfach in die Körbe geschüttet. Sie benöten, wie jedes Erdstützbauwerk, ein entsprechendes Fundament. Gegebenenfalls muss auch auf die Entwässerung geachtet werden. Continue reading