So gelingt Ihnen der reibungslose Einbau von einem Gartentor

Metallzaun mit PforteDer neue Gartenzaun ist aufgestellt oder geplant. Auch das Gartentor fehlt noch. Es sollte natürlich zum Zaun passen damit ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Genau wie beim Zaum setzen ist auch hier Sorgfalt geboten. Damit bei diesen Arbeiten nichts schiefgeht, sollten Sie noch einmal einen genauen Blick auf alle Arbeitsschritte werfen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Gartentor zu installieren. Die wohl häufigste Art ist der freistehende Aufbau.

Der freistehende Aufbau

1. Die Vorbereitung

Hierbei sind viele Fehler möglich. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, dass sich später die Torpfosten gegeneinander verschieben oder in ihrer Verankerung wackeln. Achten Sie darauf, dass das Tor in der richtigen Flucht zum Zaun liegt. Auch sollte der Abstand zwischen den Torpfosten für die Gartentür nicht zu knapp ausfallen (Der Abstand zwischen Tor und Pfosten sollte auf jeden Fall mindestens 6 cm betragen).
Die einzelnen Arbeitsschritte sind ähnlich wie die beim Errichten der Zaunelemente. Auch für das Gartentor sind genaue Messungen, Erdarbeiten und ein Fundament nötig. Es ist also auch das selbe Werkzeug nötig. Beim Ausheben der Fundamentgruben ersparen Sie sich durch den Einsatz eines Erdlochbohrers ein wenig Mühe. Die Geräte können Sie sich im Fachhandel tageweise ausleihen. Für die notwendige Stützkonstruktion sollten Sie noch zahlreiche Schraubzwingen und Holzlatten bereithalten.

2. Zusammenbau des Gartentors

Bevor Sie richtig loslegen, sollten Sie das Gartentor aber erst einmal vollständig zusammenzubauen. Dazu breiten Sie erst einmal alle Bauteile und das Zubehör auf einer Unterlage aus und sichten es. Folgen Sie dann unbedingt der Aufbauanleitung. Mitunter kann man auch vormontierte Tore kaufen. Erst wenn die Kloben festgezogen sind, lässt sich das Gartentor an den Torpfosten montieren.

zaunpfosten setzen3. Das Fundament für das Gartentor

Für das Fundament benötigen Sie zwei Fundamentgruben, zur Verankerung der beiden Torpfosten (genau wie bei Zaunpfosten). Dabei ist auf die genaue Ausrichtung und die geeigneten Größe der Löcher zu achten. Für durchschnittliche Breiten müssen die Gruben ca. 80 cm tief sein, um die Frostgrenze zu unterschreiten. Ihr Durchmesser sollte etwa 20 bis 30 cm größer ausfallen als der des zu betonierenden Objektes. Da Torpfosten mit einer Kantenlänge von 6 cm verbaut werden, sind Sie mit 30 cm auf der sicheren Seite.
Wenn die Fundamentgruben gegraben sind, sollten Sie zur Sicherheit noch mit dem Spaten zwischen den Löchern einen etwa 20 cm breiten Steg stechen, der diese miteinander verbindet. Beim Betonieren entsteht hier später eine Querstrebe, die verhindert, dass sich die Torpfosten bei Hitze oder Kälte gegeneinander verschieben.

gartentormontage4. Das Gartentor aufstellen

Um bei der Ausrichtung des Gartentors keine Fehler zu machen, wird es am besten in einem Stück aufgestellt und betoniert. Hierfür muss es allerdings zunächst in eine „Halterungt“ eingebaut werden. Dazu legt man zwei Holzlatten auf den Boden und positioniert das Tor so darauf, dass eine Latte oben am Tor, die andere unten am Tor von Pfosten zu Pfosten verläuft. Dann werden auch auf der Oberseite zwei Holzlatten, deckungsgleich zu den unteren abgelegt. Dann die jeweils gegenüberliegenden Lattenpaare mit Schraubzwingen miteinander verspannen.
Um den passenden Abstand zwischen Tür und Schließblech zu sicher, werden ober- und unterhalb des Bleches zwei Holzstücke zwischen Tür und Pfosten gesteckt. Diese ebenfalls mit Schraubzwingen sichern. Danach sollten Sie die Ausrichtung der beiden Torpfosten noch einmal kontrollieren und dann alle Schraubzwingen richtig festzuziehen.
Bevor Sie das Gartentor aufrichten, werden Holzlatten über die Fundamentgrube gelegt. Das Tor wird dann so auf die Latten abgestellt, dass die Pfosten in die jeweilige Fundamentgrube reichen. Danach wird die Unterlage so lange mit schmalen Brettern unterfüttert, bis das Tor die passende Höhe hat. Zum Schluss noch einmal die genaue Ausrichtung mit der Wasserwaage kontrolliert.

Wem das zu kompliziert ist, wir helfen gern. In unserem nächsten Blog erfahren Sie wie der Anschluss an den Zaun reibungslos klappt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Mein Bruder sucht seit einiger Zeit nach Tipps zu ASR A 1.7 Tor montieren. Gut, dass ich den Beitrag hier gefunden habe. Die Informationen sind wirklich hilfreich und interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.