So funktioniert eine attraktive Gartengestaltung mit Mauern

Trockenmauer mit TreppeWenn man Mauer hört, denkt man vielleicht zunächst oft an Einengung oder Abgrenzung. Dabei erfüllen Mauern neben der Abgrenzung zur Straße oder zum Nachbargrundstück auch gestalterische Kriterien. Mauern im Garten können außerordentlich attraktiv sein. Eine Trockenmauer ist z. B. immer schön und Heimat für viele Pflanzen und Tiere. Sie kommt ohne Mörtel aus und wird leicht nach hinten geneigt gebaut.

Trockenmauern errichten

Für Trockenmauern eignen sich alle Arten von Naturstein. Am besten erkundigen Sie sich, welche Steine in Ihrer Region natürlich vorkommen, und verwenden diese dann auch in Ihrem Garten. So können etwa der poröse Tuffstein, der feine Sandstein, aber auch Porphyr, Granit und vieles andere verbaut werden. Allen gemein sind der Aufbau und der Zweck, so vielen Pflanzen und Tieren wie möglich eine Heimat zu geben.
Trockenmauern „lehnen“ sich in der Regel an einen Hang an, denn sie benötigen Erdanschluss, um den Pflanzen genügend Nahrung und Wurzelraum zu bieten. Dabei sollte die Höhe der Mauer aus Sicherheitsgründen 1,20 m nicht überschreiten und eine Mindestdicke von 40 cm besitzen. Immerhin wird ohne Mörtel oder anderes verbindendes Material gearbeitet. Diese Mauerart hat den großen Vorteil, dass sie flexibel auf Bodenbewegungen, Hebungen und Senkungen reagieren kann, ohne an Sicherheit und Schönheit zu verlieren.

Wichtig ist, dass auch diese Mauern ein wasserdurchlässiges, etwa 20 cm starkes Fundament aus Kies oder Schotter erhalten. Schicht für Schicht werden nun leicht nach hinten geneigt die Steine aufeinander gelegt. Seien Sie immer darauf bedacht, dass sie satt und ohne zu wackeln ineinander greifen.

NatursteinmauerVermeiden Sie auch hier Kreuzfugen und planen Sie an manchen Stellen etwas breitere senkrechte Fugen ein, um den Pflanzen das Wachsen zu erleichtern. Stabilität erhalten Sie, indem Sie in regelmäßigen Abständen Steine so einbauen, dass ihre lange Seite nach hinten zeigt. Verfüllen Sie dann den Spalt zwischen Mauer und Erde mit etwas Schotter, den Sie gut feststampfen. Zuletzt bepflanzen Sie die Mauerfugen mit bunten Steingartenpflanzen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Guten Morgen! Vielen Dank für diesen hervorragenden Artikel.Ich mag Deine Webseite!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.