Das richtige Holz und die Pflege Ihrer Holzterrasse

Wer sich für eine Terrasse aus Holz entscheidet sollte einiges beachten. Wir geben Ihnen Tipps zum richtigen Umgang mit dem Naturprodukt.
Terrasse aus HolzEine Terrasse aus Holz oder Kunststoff? Viele unserer Kunden können sich nur schwer entscheiden. Zunächst einmal ist die Entscheidung des Materials eine Frage des individuellen Geschmacks. Wer ein natürliches, lebendiges und haptisch angenehmes Produkt bevorzugt, das eine wohlige Atmosphäre schafft, liegt mit Holz genau richtig.
Es spielen aber auch Funktionalität und Witterungsbeständigkeit eine wichtige Rolle. Echtes Holz reguliert zum Beispiel die Temperatur viel besser als Kunststoff, der bei starker Sonneneinstrahlung richtig heiß werden kann.
Wichtig ist,  das das richtige Holz für den Außenbereich zu wählen. Außerdem benötigt es auch etwas Aufwand für die Pflege. Da das Naturprodukt seinen Wassergehalt beständig zu der Umgebungsfeuchte ausgleicht, kann es schnell zum Nährboden für Pilze, Algen und Co. werden.

So beugen sie dem vor:
Wählen Sie zuerst einmal ein Holz, das reich an Inhaltsstoffen ist. Dazu gehören etwa ätherische Öle. Hier kommt die Lärche infrage. Sie bildet im Laufe der Zeit eine silbrig-graue Patina, die sie zum Beispiel vor Käferbefall schützt.Es ist grundsätzlich hilfreich, wenn man Hölzer, die im Außenbereich eingesetzt werden ölt oder lasiert. Durch den Holzschutz kann nicht so viel Feuchtigkeit eindringen, und man hat länger Freude an den Gartenprodukten. Zudem sollten Sie den Kontakt mit Erde vermeiden, denn dadurch verrottet das Holz schneller. Stellen Sie Ihre Gartenbank also besser auf Steinplatten.

Beim Terrassenbau mit Holz ist zunächst der sogenannte konstruktive Holzschutz wichtig. Besonderen Schutz benötigen die Stirnseiten der Terrassendielen. Das sind die Stellen, an denen die Dielen in der Länge gekürzt wurde. Dort nimmt das Holz besonders viel Wasser auf. Am besten ist diesen Bereich so abzugedecken, dass dort kein Regenwasser stehen bleiben kann. Es ist auch sehr wichtig, dass die Terrasse ein leichtes Gefälle hat, damit Wasser ablaufen kann.

Welches Holz eignet sich am Besten?

Gartenlaube aus HolzUnsere Kunden fragen häufig, welche Hölzer sich als Material für die Terrasse am besten eignen. Wir empfehlen exotische Hölzer wie z. B. das klassische Teak. Sie sind in der Regel schwer und reich an Inhaltsstoffen. Wer heimische Hölzer bevorzugt, ist mit Lärche, Douglasie und Robinie oder mit thermisch modifizierter Kiefer gut beraten. Als thermisch modifiziert bezeichnet man das Holz, dessen oberste Schicht durch Erhitzung im Vakuum verdorrt wurde. Dadurch nimmt es weniger Feuchtigkeit auf und ist gut geschützt vor Insektenbefall.
Für die Pflege einer Holzterrasse gilt das Gleiche wie für die Gartenmöbeln. Ölen ist ein guter Kompromiss. Dabei bleibt einerseits die Schönheit des Holzes erhalten und andererseits ist der Schutz vor Witterungseinflüssen gewährleistet.

Unser Tipp, wenn der Terrassenboden irgendwann unschön aussieht:
Mit einer geeigneten Bürste den Schmutz entfernen und dann ein farbloses Öl auftragen. Es zieht in die Hölzer ein, betont deren natürliche Farbe und verhindert, dass Wasser allzu tief in das Naturmaterial eindringen kann.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.