Tipps für die Gartengestaltung mit Heckenpflanzen

Zaun mit HeckeJetzt ist noch Pflanzzeit für Heckenpflanzen, eine tolle Möglichkeit, Beete, Wege und die Abgrenzung Ihres Grundstücks zu gestalten. Solange der Boden frostfrei ist können die Pflanzen noch in den Boden gebracht werden. Im Frühjahr bilden sich dann schon die ersten Triebe.
Aber auch Zäune und Mauern bieten beeindruckende Gestaltungsmöglichkeiten in Ihrem Garten. Einerseits bieten sie Sichtschutz vor unerwünschten Blicken und geben den Bewohnern Geborgenheit und Sicherheit. Andererseits sind sie ein Aushängeschild, das noch vor dem Betreten des Vorgartens einen ersten Eindruck vom Haus und seinen Bewohnern vermittelt. Sie bilden einen eindrucksvollen Rahmen, der Haus und Garten in Szene setzt und schmückt.

Unser Team setzt Zäune, Mauern und Hecken gerne als vertikale Gestaltungselemente ein. Eine Natursteinmauer wird so zu einem wirkungsvollen Hintergrund für ein Staudenbeet. Eine Formhecke teilt den Garten in unterschiedliche Räume und trennt den Küchengarten von der Spielwiese. Doch wie finden Gartenbesitzer die passenden Heckenpflanzen, Mauern oder den richtigen Zaun für ihr Grundstück? Continue reading

Ideen für die Gartengestaltung mit natürlichem Sichtschutz

Weidenzäune als Sichtschutz

Weidenzäune als Sichtschutz

Sichtschutz ist wichtig für die Privatsphäre.  Jeder Garten sollte deswegen einen Platz haben, an dem man ganz für sich sein kann, ohne neugierigen Blicken ausgesetzt zu sein. Für die Gestaltung solcher Plätze gibt es viele Möglichkeiten und Materialien. Ein Sichtschutz kann daher zusätzlich auch noch ein optischer Gewinn für Ihren Garten sein.
Wir möchten Ihnen in diesem Blogbeitrag ein paar Beispiele dafür geben. Je nach Geschmack eignen sie sich wunderbar dazu um einen persönlichen „Wohlfühlplatz“ anzulegen. Continue reading

Die Geheimnisse einer wirkungsvollen Gartengestaltung

Tricks bei der Gartengestaltung, die kleine Gärten größer machen.

kleiner GartenSie haben nur einen sehr kleinen Garten? Es ist aber trotzdem möglich, sich durch eine geschickte Gartengestaltung eine ganz persönliche Wohlfühl-Oase zu schaffen.
Wir haben für Sie einige Tricks zusammengestellt, die kleine Gärten größer wirken lassen:

1. Gestalten Sie die seitlichen Gartengrenzen möglichst niedrig. Besonders bei langen und schmalen Gärten entsteht sonst ein Tunnelgefühl.

2. Halbhohe Sträucher können einen Zaun kaschieren, der sonst eine harte Gartengrenze bilden und das Gefühl der Beengtheit verstärken würde.

3. Legen Sie Wege geschwungen an. So wechselt man bei der Benutzung öfter die Perspektive.

4. Unterteilen Sie den Garten mehrmals quer zur Längsrichtung. Hierfür eignen sich z.B. Lamellenzäune, Hecken und andere hohe Pflanzungen wie Spalierobst. Das bewirkt, dass man nicht direkt bis ans Ende des Gartens sieht.

5. Ein umwachsener Spiegel an einer Mauer täuscht Tiefe vor. Mit einer Bepflanzung; vorne große und nach hinten kleiner werdende Pflanzen erreichen Sie den gleichen Effekt.

6. Farben haben unterschiedliche Tiefenwirkungen. So treten kühle und blasse Farben scheinbar in den Hintergrund zurück, wogegen warme, leuchtende Töne stärker hervorkommen. Continue reading