Tipps zur richtigen Pflanzenauswahl für Ihren Garten

reife BirneWenn Sie jetzt Ihren Garten für das nächste Jahr planen oder noch einige Pflanzen einsetzen möchten, hier einige Tipps zur Pflanzenauswahl. Damit Sie lange Freude an den gewählten Pflanzen haben sollten Sie einiges schon im Vorfelde bedenken. Unser Thema heute: Obst und Früchtesorten.

Der Standort und die Sorte

Bei der Pflanzenauswahl müssen die lokalen Klimabedingungen und Bodenverhältnisse berücksichtigt werden. Lockere Böden mit ausgewogenen Nährstoffverhältnissen und durchlässiger Struktur bieten optimale Bedingungen. Die verschiedenen Unterlagen, auf die die Sorten veredelt werden, ermöglichen eine individuelle Anpassung, auch bei qualitativ schlechteren Böden. Der örtliche Fachmann kann sie dazu beraten. Grundsätzlich benötigen Obstgehölze einen sonnigen Standort, damit die Früchte gut reifen und reich an Aroma sind. Damit sich Bäume und Büsche gesund entfalten können, ist auch ein luftiger Standort wichtig.

Pflanzenauswahl zwischen Nostalgie und Neuheit

ribes-nigrum-hedda-johannisbeere-hedda-ribes-nigrum-heddaObstgehölze zählen zu den ältesten Kulturpflanzen. Sie bieten zahlreichen Lebewesen wie: Insekten, Vögel und Kleintieren eine Lebensgrundlage. So sichert die Pflanzung von Obstbäumen im Hausgarten den Erhalt von wertvollen Ökosystemen. Der Markt bietet viele verschiedene Sorten an. Manche gibt es seit vielen Jahrzehnten, andere kommen neu hinzu.
Bei der Wahl sollte man darauf achten, dass die Sorten für das jeweilige Ortsklima geeignet sind. Neuheiten haben nicht nur geschmacklich gute Eigenschaften, sondern zeichnen sich zum Teil auch durch zusätzliche Resistenzen aus, die die Gesundheit der Pflanze fördern.

Informieren Sie sich über die Befruchtungsverhältnisse.

Apfel und Birne sind auf eine Fremdbestäubung angewiesen. Dabei sind die Sortenkombinationen von der Qualität her sehr unterschiedlich. Fragen Sie Ihre Nachbarn, welche Sorten sie gepflanzt haben und lassen Sie sich in der Baumschule beraten.

Die Schönheit und der Nutzen

HimbeerenFrische Beeren sind ein Genuss
erfreut sich allseits großer Beliebtheit. Es darf in keinem Garten fehlen. Die kleinen Sträucher oder Hochstämmchen benötigen nur wenig Platz und lassen sich daher sehr leicht in die Gartengestaltung integrieren. So kann man im Kräuterbeet oder Blumengarten mit Johannisbeeren oder Stachelbeeren einen kleinen Höhepunkt setzen. Oder sie nutzen die Pflanzen, um den Gemüsegarten zu strukturieren.
Himbeeren werden am besten in eine Reihe gepflanzt (Pflanzabstand für Himbeeren 30 cm) und an einem Spalier gezogen. Die alten Ruten müssen regelmäßig entfernt werden, damit man immer reiche Ernte hat. Eine Bereicherung im Sortiment sind Sorten, die bis in den Herbst fruchten. Brombeeren wachsen kräftig. Meist reicht eine Pflanze aus. Wer das dornige Dickicht scheut, wählt eine dornenlose Sorten, die ebenfalls aromatische Früchte tragen.

apfelquitte weinrebe

stachelbeere-hinnonmaki-rot-ribes-uva-crispaheidelbeere-blaubeere-patriot-vaccinium-corymb-containerware

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.