So funktioniert eine nachträgliche Kellerabdichtung von außen

KellersanierungWenn sich in Ihrem Keller ein muffiger Geruch ausbreitet, sollten Sie der Sache auf den Grund gehen. Vielleicht ist eine Kellerabdichtung notwendig. Der Geruch kann verschiedene Ursachen haben. Eine häufige Ursache ist eine undichte Stelle in der Wand. Wenn Sie eine dünne Spalte oder Öffnung in der Wand feststellen, sollten Sie sich auf jeden Fall dringend an einen Experten wenden. Eine feuchte Kellerwand oder leichte Luftzüge sind ebenfalls sichere Zeichen für eine undichte Wand. Ist das der Fall sollten Sie so schnell wie möglich die Abdichtung vornehmen.

Nicht nur bei Regen kann eine undichte Stelle im Mauerwerk dazu führen, dass Feuchtigkeit in den Keller eindringt. Schon kleinste Risse im Mauerwerk reichen dem Wasser aus, um sich einen Weg in Ihr Haus zu  bahnen. Das ist nicht nur schlecht für Ihr Eigentum, sondern stellt auch eine Gefahr für Ihre Gesundheit dar.

Wann sollte unbedingt eine Kellerabdichtung erfolgen?

Sobald Feuchtigkeit eingedrungen ist können sich Stockflecken oder nasse Stellen an der Wand bilden. Solche Stellen sind ein optimaler Nährboden für Schimmel. Solange sich der Schimmelbefall erst in einem sehr geringen Umfang verbreitet hat, kann man auch zunächst einen Schimmelentferner als Sofortmaßnahme verwenden. Bei größerem Befall kommen Sie allerdings um eine zeitnahe Abdichtung nicht herum!
Wenn Sie den Schimmelpilz tagtäglich einatmen, können die Pilzsporen Ihre Gesundheit nachhaltig schädigen. Besonders Kinder sind davon leicht betroffen. Sie sollten daher bereits bei den ersten Anzeichen eines undichten Kellers einen Fachmann befragen und eine Kellerabdichtung erwägen. Continue reading

Abböschungen sorgen für Licht nach der Kellersanierung

Abböschung mit PflanzkübelEine Kellersanierung kann aus verschiedensten Gründen notwendig sein. Oft soll dadurch der Wohnraum erweitert werden. Ein weiterer häufiger Grund ist Feuchtigkeit im Keller. Man muss deswegen zwischen Kellersanierung und Kellerabdichtung unterscheiden. Der Unterschied besteht in den Maßnahmen. Diese beziehen sich auf den Grund aus dem der Keller isoliert werden soll.
Wollen Sie einen feuchten, muffigen Keller in einen Arbeits- oder Wohnraum verwandeln ist eine Dämmung des Kellers ratsam.

Die Kellersanierung, der erste Schritt zum wohnlichen Keller

Undichte, feuchte Wände sind keine gute Basis für einen Raum, in dem man sich länger aufhalten möchte. Ab einem bestimmten Feutigkeitsgrad reicht eine Kellerabdichtung nicht mehr aus. Dann muss umfassend saniert werden. Die Voraussetzung für eine sinnvolle Sanierung ist ein stabiles, dichtes Fundament. Welche Maßnahmen im Einzelfall ergriffen werden müssen, kann jedoch nur ein sachverständiger Gutachter vor Ort klären. Continue reading

Bei einer Kellersanierung fragen Sie lieber einen Fachmann

Kellersanierung von außenWenn Sie eine Kellersanierung planen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Je nach Grund der Sanierung, kann man das von außen oder von innen tun. Eine Abdichtung von außen empfiehlt sich bei Neubauten oder nachträglich auch bei feuchtem Mauerwerk im Keller. Es gibt verschiedene Methoden das Mauerwerk zu trocknen und wirksam abzudichten.
Je nach Sanierungsziel können daher verschiedene Methoden geeignet sein. Um langfristig die Sicherheit von trockene Wände zu haben, sollten Sie im Vorfelde auf jeden Fall einen Fachmann hinzuziehen!

Sie können Ihren Keller zwar auch selber nachträglich von außen abdichten, sollten aber bedenken, dass Sie für den Aushub rund um das Haus einen Bagger benötigen. Bevor Sie mit den Aufgrabungen beginnen, sollten Sie daher auch noch einen Baufachmann zu Rate ziehen. Besonders bei Gebäuden mit mehreren Geschossen oder einem bereits stark beschädigten Fundament, kann es durch die Aufgrabungen mitunter zu Statikproblemen kommen. Continue reading

Gartentoreinbau zwischen vorhandene Pfosten oder Mauern

haus mit mauer und zaunAuch wenn Sie ihr Gartentor zwischen bereits vorhandenen Pfosten oder Mauerwerk einbauen wollen, bleiben die meisten Arbeitsschritte gleich. Es müssen jedoch zusätzlich die vorhandenen Flächen, an denen das Tor montiert werden sollen, geebnet werden. Das Glätten erfolgt entweder durch Schleifen oder durch eine Ausgleichsmasse.

Dann wird das Gartentor mit Hilfe einer Wasserwaage und einer Schnur ausgerichtet. Dabei sollten Sie unbedingt auf die Abstände achten.
Bohren Sie danach für jedes Torband die Befestigungslöcher. Nun werden die Torbänder an den vorgesehenen Stellen angebracht und der Torflügel eingehängt. Jetzt müssen Sie nur noch mit den einstellbaren Bändern alles ordentlich ausrichten.
Als nächstes montiert man mit Gewindeankern und Montagemörtel den Bodenanschlag auf dem Fundament. Fertig.
Erst ganz zum Schluss wird der Schließzylinder in das Einsteckschloss eingesetzt und verschraubt. Den immer erst dann eingebauen, wenn keine Verschmutzungsgefahr mehr besteht! Continue reading

So gelingt Ihnen der reibungslose Einbau von einem Gartentor

Metallzaun mit PforteDer neue Gartenzaun ist aufgestellt oder geplant. Auch das Gartentor fehlt noch. Es sollte natürlich zum Zaun passen damit ein harmonisches Gesamtbild entsteht. Genau wie beim Zaum setzen ist auch hier Sorgfalt geboten. Damit bei diesen Arbeiten nichts schiefgeht, sollten Sie noch einmal einen genauen Blick auf alle Arbeitsschritte werfen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Gartentor zu installieren. Die wohl häufigste Art ist der freistehende Aufbau.

Der freistehende Aufbau

1. Die Vorbereitung

Hierbei sind viele Fehler möglich. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, dass sich später die Torpfosten gegeneinander verschieben oder in ihrer Verankerung wackeln. Achten Sie darauf, dass das Tor in der richtigen Flucht zum Zaun liegt. Auch sollte der Abstand zwischen den Torpfosten für die Gartentür nicht zu knapp ausfallen (Der Abstand zwischen Tor und Pfosten sollte auf jeden Fall mindestens 6 cm betragen).
Die einzelnen Arbeitsschritte sind ähnlich wie die beim Errichten der Zaunelemente. Auch für das Gartentor sind genaue Messungen, Erdarbeiten und ein Fundament nötig. Es ist also auch das selbe Werkzeug nötig. Beim Ausheben der Fundamentgruben ersparen Sie sich durch den Einsatz eines Erdlochbohrers ein wenig Mühe. Die Geräte können Sie sich im Fachhandel tageweise ausleihen. Für die notwendige Stützkonstruktion sollten Sie noch zahlreiche Schraubzwingen und Holzlatten bereithalten. Continue reading

So setzen Sie die Pfosten für Ihren Gartenzaun richtig

Netallzaun anbringenUm einen Zaun aufzustellen müssen Sie zunächst die Pfosten richtig setzen. Einige Tipps zur Vorbereitung haben wir Ihnen bereits in unserem letzen Blogbeitrag „So stellen Sie den Zaun in Ihrem Garten richtig auf“ gegeben. Nun kann es los gehen. Der Aufbau eines Zaunes gelingt am besten in Teamarbeit.

Egal welche Pfostenart Sie wählen, der erste Pfosten ist der wichtigste, denn an ihm richten sich alle weiteren aus. Er sollte daher besonders sorgfältig gesetzt werden. Der Pfosten muss exakt senkrecht stehen. Danach werden alle weiteren in dem jeweiligen Abstand (Breiten der Zaunelemente) platziert.
Setzen Sie nicht gleich alle Pfosten. Am besten ist gleich jedes Element dazwischen zu montieren. So vermeiden Sie, wegen eines einzigen Messfehlers den ganzen Zaun wieder abbauen zu müssen.
Bei einem Maschendrahtzaun muss man nicht ganz so genau arbeiten, da er ja individuell befestigt werden kann. Alle fünf Meter muss dieser mit Spanndraht und Spannern (oben, unten und in der Mitte) gespannt werden. Wenn sich der Zug der Spanner auf einen Zaunpfosten auswirkt, wird eine Abstützung in Zugrichtung montiert. Continue reading

So stellen Sie den Zaun in Ihrem Garten richtig auf

Zaun montierenSie planen Ihren Zaun zu erneuern? In unserem letzten Blogbeitrag haben wir bereits über verschiedene Zaunarten berichtet. Einen Gartenzaun zu setzen ist nicht sehr schwer. Dennoch erfordert es eine gute Vorbereitung, wenn das Projekt gelingen soll.
Zunächst einmal ist eine wichtige Entscheidung aus welchem Material er sein soll. Je nach dem wofür Sie sich entscheiden, variiert auch die Montage.

Die wohl wichtigste Frage aber ist: Welche Aufgabe soll der Gartenzaunerfüllen?
Soll er eher dekorativ sein oder mehr der Sicherheit dienen? Davon hängt die Höhe und die Stabilität ab. Wenn Sie bei der Wahl Ihres neuen Zaunes unsicher sind, fragen Sie einen Fachmann.

Hier einige Tipp von uns, wie Sie Ihren Zaun Schritt für Schritt richtig aufstellen. Continue reading

Zäune sind auch dekorative Elemente des Grundstücks

schmiedeeisener ZaunZäune gibt es aus verschiedensten Materialien und Designs. Das schmiedeeiserne Schmuckstück, die rustikalen Gabione oder den einfachen Jägerzaun aus Holz. Der Vielfalt an der Grundstücksgrenze sind kaum Grenzen gesetzt.
Zäune haben viele Funktionen. Sie sind dekoratives Element, dienen der Markierung der Grundstücksgrenze. Sie halten den Hund davon ab, auf die Straße zu laufen und schützen Hof und Garten vor neugierigen Blicken und unerwünschten Besuchern. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen und Farben. Der Kreativität sind da kaum Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass der Zaun optisch zu Haus und Garten passt.

Einfach drauflos bauen sollten Eigentümer allerdings nicht. Denn beim Zaunbau gilt es einiges zu beachten. Hier einige Tipps.

 

Continue reading

Keramische Platten für eine kostengünstige und schöne Gartengestaltung

skulptur mit natursteinplattenErfreuen Sie sich an der Schönheit der Keramische Platten. Sie bieten ein natürliches Ambiente in Ihrem Garten. Wir empfehlen den Naturstein in einer Stärke von 3 cm. In dieser Stärke ist der Stein sehr stabil, lässt sich aber trotzdem gut verarbeiten. Keramische Platten lassen sich auch wegen ihrer Haltbarkeit vielfältig verwenden. Außerdem besteht bei ihnen die Möglichkeit, sie kostengünstig in einem Splittbett zu verlegen.

Vorteile die für Keramische Platten sprechen auf einen Blick:

– leicht zu verlegen
– PKW-befahrbar bei gebundener Bauweise
– Natürlichkeit durch hochauflösende, vielfältige Dekore
– farbbeständige und kratzunempfindliche Oberfläche
– frostsicher, farbecht und pflegeleicht Continue reading

Was tun wenn die Rosen nicht üppig blühen wollen?

Kletterrosen an LaubengangEs gibt verschiedene Gründe, wenn Rosen, egal welcher Art, nicht mehr richtig blühen wollen. Manchmal braucht man aber einfach nur ein wenig Geduld. Es gibt z.B. Sorten bei denen die Blüten an den Trieben des Vorjahres wachsen. Wenn Sie die Pflanze gerade frisch gepflanzt haben, kann sie noch nicht blühen. Es kann aber auch am falschen Schnitt oder Schnittzeitpunkt liegen. Schauen Sie auch ob die Triebe Ihrer Rose zu dünn sind. Dann fehlt der Kletterrose wahrscheinlich die Kraft zum Blüten bilden. Weitere Gründe können auch falsches Pflanzen oder der falsche Standort sein.
Hier ein paar Tipps vom Fachmann.

1. Der falsche Schnitt oder Schnittzeitpunkt:

Wie wir bereits im letzten Blogbeitrag über den richtigen Schnitt von Kletterrosen berichtet haben, ist die ideale Zeit zum Kürzen von Rosen das Frühjahr.  Der Zeitpunkt richtet sich dabei nach der Witterung. Wenn keine starken Fröste mehr zu erwarten sind, können Sie beginnen. Der Schnitt sorgt für einen luftigen Wuchs und mindert dadurch das Risiko des Befalls durch Pilze.
Abgeblühte Blüten werden im Sommer abgeschnitten, um einen zweiten Blütenflor zu unterstützen. Stark wachsende Rosen kann man zusätzlich auch im Herbst etwas zurückschneiden. Dabei werden hauptsächlich pilzbefallene Blätter und Zweige entfernt. Continue reading